LesArt.Festival Dortmund

Literaturfestival vom 2. bis 14. November 2021

viel mehr

>>> Zum LesArt.Programm 2021

Tickets gibt es hier auf www.LesArt.Ruhr und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen

Für alle Veranstaltungen gilt die 2G-Regelung. Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis. Denken Sie bitte an Ihren Personalausweis sowie eine FFP2-Maske, wenn Sie zur Veranstaltung kommen.


Mit: Andreas Anton Torsten Sträter • Hartmut Kasper • Lütfiye Güzel • Max Czollek • Patricia Holland Moritz • Held*innenabend • Christian Berkel • Christina Schenk • Denis Scheck • KindergartenBuchtheaterfestival • Alexander Heflik • Bernd-M. Beyer • Fritz Eckenga • Rayk Wieland • Klaus Bittermann • Hartmut El Kurdi • Danny Dziuk • Ralf Sotscheck • Friedrich Küppersbusch • Wladimir Kaminer • Julius Fischer • Mimi Fiedler • LesArt.Preis • Susanne Bohne • kinder.welten • Sibylle Klefinghaus • RoterFadenLyrik • u. v. a. m.
Noch viel mehr als in den Vorjahren präsentiert das LesArt.Festival Dortmund 2021 eine Vielfalt und Diversität. „Viel mehr“ – so lautet dann auch das Motto, unter dem das Literaturfestival vom 2. bis 14. November stattfindet. Es holt eine Reihe prominenter und ganz unterschiedlicher Schriftsteller*innen in die Stadt. Mit dabei sind u.a. Christian Berkel, Wladimir Kaminer, Denis Scheck, Mimi Fiedler, Ralf Sotschek, Fritz Eckenga und Friedrich Küppersbusch.

Auf dem Programm stehen u.a. ein außerirdischer Abend zum 60. Geburtstag von Perry Rhodan, das beliebte „KindergartenBuchTheaterFestival“ oder „LesArt.Stadion“: ausgewählte Fußball-Literatur, präsentiert im Signal Iduna Park. Gelesen wird außerdem im domicil und dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte, im literaturhaus.dortmund und im Fletch Bizzel.

Dortmunder Literat*innen unter 35 Jahren haben die Chance auf den LesArt.Preis der jungen Literatur, der am 13. November während der LesArt.Gala verliehen wird. Einsendeschluss für Texte ist der 9. Oktober. Eine fachkundige Jury wählt den Preisträger*innentext aus. Der von der Sparkasse Dortmund gestiftete Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Tickets gibt es hier auf www.LesArt.Ruhr und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen

Für alle Veranstaltungen gilt die 2G-Regelung. Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. Einlass nur mit entsprechendem Nachweis. Denken Sie bitte an Ihren Personalausweis sowie eine FFP2-Maske, wenn Sie zur Veranstaltung kommen.

Zum LesArt.Programm 2021




LesArt.Preis der jungen Literatur 2021

Lisa Roy

Lisa Roy gewinnt mit „Die Schwester” den LesArt.Preis 2021

Eine Laudatio von Ralf Thenior

"Die Schwester" ist die Geschichte eines geselligen Abends, an dem die Gastgeberin eine heftige Irritation erfährt. Es ist für alles gesorgt, der Tisch ist gedeckt, die Speisen sind zubereitet und die Hausfrau hat sich, wie in ihren Kreisen üblich, noch ordentlich aufgebrezelt mit Schmuck, Schminke und allem, was für sie dazu gehört. [weiterlesen]

Image
Jörg Busatta, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Dortmund, gratuliert Lisa Roy zum LesArt.Preis 2021



Rückblick: LesArt.Festival 2019